Gottesdienstordnung

 

Sonntag, 25. Juni 2017 Herz-Jesu-Sonntag (2. Klasse)
08:30   Primizhochamt mit P. Florian Mayerhofer OCist
             anschließend Einzelprimizsegen
10:30   Bet-Singmesse, anschließend Einzelprimizsegen

Im Anschluss daran sind alle herzlich zum Grillfest ins Gemeindezentrum eingeladen!

Montag, 26. Juni 2017 Hl. Johannes und Paulus (3. Klasse)
06:15   Hl. Messe im Gemeindezentrum
08:30   Hl. Messe in der Minoritenkirche
18:00   Hl. Messe in der Minoritenkirche (keine Beichtgelegenheit)

Dienstag, 27. Juni 2017 Hl. Hemma von Gurk (4. Klasse)
06:15   Hl. Messe im Gemeindezentrum
08:30   Hl. Messe in der Minoritenkirche
09:00   Mütter-Beten im Gemeindezentrum
18:00   Hl. Messe in der Minoritenkirche (17:45 bis Messende Beichtgelegenheit P. Paul)

Mittwoch, 28. Juni 2017  Vigil von den Heiligen Petrus und Paulus (3. Klasse)
06:15   Hl. Messe im Gemeindezentrum
08:30   Hl. Messe in der Minoritenkirche
17:00   Aussetzung mit Rosenkranz und um
18:00   Hl. Messe in der Minoritenkirche (17:00 bis 18:00 Beichtgelegenheit: P. Lugmayr)

Donnerstag, 29. Juni 2017  Hl. Apostel Petrus und Paulus (1. Klasse)
06:15   Hl. Messe im Gemeindezentrum
08:30   Amt in der Minoritenkirche (08:15 bis Messende Beichtgelegenheit P. Paul)

Freitag, 30. Juni 2017  Herz-Jesu-Fest (1. Klasse)
06:15   Hl. Messe im Gemeindezentrum
08:30   Hl. Messe in der Minoritenkirche (Beichtgelegenheit P. Lugmayr)

-----------------------------------------------------------------------------------------------
ENTFÄLLT!    Hl. Messe in Haidershofen    ENTFÄLLT!
-----------------------------------------------------------------------------------------------

18:00   Damenscholaprobe
19:30   Männerprobe

Samstag, 1. Juli 2017  Fest des Kostbaren Blutes (1. Klasse)
06:15   Hl. Messe im Gemeindezentrum
08:30   Amt in der Minoritenkirche, anschließend Aussetzung und Rosenkranz
             (08:15 bis 10:00 Beichtgelegenheit: P. Paul)

Sonntag, 2. Juli 2017 Herz-Jesu-Sonntag (2. Klasse)
08:30   Hochamt
(keine Beichtgelegenheit)
10:30   Bet-Singmesse
(keine Beichtgelegenheit)

-----------------------------------------------------------------------------------------------
18:00   Aussetzung in Schardenberg (Fatimakapelle)
19:00   Hl. Messe in der Fatimakapelle
-----------------------------------------------------------------------------------------------

 

Die Texte aus der Liturgie vom 2. Sonntag nach Pfingsten

Introitus (Ps. 32, 11 u. 19)
Seines Herzens Sinnen waltet von Geschlecht zu Geschlecht, ihre Seelen dem Tod zu entreißen und sie im Hunger zu nähren. (Ps. ebd. 1) Jubelt, ihr Gerechten, im Herrn; denn Gotteslob ist Pflicht der Guten.

 

Lesung (Ephes. 3, 8-19)

Geliebte! Wundert euch nicht, wenn euch die Welt hasst. Wir wissen, dass wir vom Tode zum Leben übergegangen sind, weil wir die Brüder lieben. Wer nicht liebt, bleibt im Tode. Jeder, der seinen Bruder haßt, ist ein Menschenmörder; und ihr wißt, daß kein Mörder das ewige Leben in sich haben kann. Daran haben wir die Liebe Gottes erkannt, daß Er Sein Leben für uns dahingab. So sollen auch wir für die Brüder das Leben hingeben. Wer die Güter dieser Welt besitzt, aber sein Herz verschließt, wenn er seinen Bruder Not leiden sieht, wie soll in dem die Liebe Gottes bleiben? Meine Kindlein, laßt uns lieben nicht in Worten oder mit der Zunge, sondern in der Tat und Wahrheit.

 

Graduale (Ps. 119, 1-2)

Zum Herrn schrie ich, als ich bedrängt war und er hat mich erhört. Herr, befreie meine Seele von ungerechten Lippen und von tückischen Zunge!

 

Alleluja
Alleluja, alleluja. V (Ps. 7, 2) O Herr, mein Gott, auf Dich vertraue ich; befreie mich von allen meinen Drängern und errette mich. Alleluja.

 

Evangelium (Joh. 19, 31-37)
In jener Zeit baten die Juden Pilatus, er möge den Leichnamen [der Gekreuzigten] die Beine zerbrechen und sie abnehmen lassen, damit sie nicht über den Sabbat am Kreuze verblieben. (Es war nämlich Rüsttag, und der folgende Sabbat war großer Festtag.) So kamen denn die Soldaten und zerschlugen dem ersten die Gebeine und auch dem andern, der mit Ihm gekreuzigt war. Als sie aber zu Jesus kamen, sahen sie, daß Er schon tot war; sie zerschlugen Ihm daher die Gebeine nicht, sondern einer der Soldaten öffnete Seine Seite mit einer Lanze, und sogleich floß Blut und Wasser heraus. Der dies gesehen hat, legt Zeugnis davon ab, und sein Zeugnis ist wahr. Und er weiß, daß er die Wahrheit sagt, damit auch ihr glaubt. Denn das ist geschehen, damit die Schrift erfüllt werde: Ihr sollt an Ihm kein Bein zerbrechen [2 Mos. 12, 46; Ps. 33, 21]. Und wiederum sagt ein anderes Schriftwort: Sie werden auf Den schauen, den sie durchbohrt haben [Zach. 12,10].

 
Offertorium (Ps. 68, 21)

Nur Schmähung und Leid hat mein Herz zu erwarten. Da schau ich aus, ob einer Mitleid mit mir habe – niemand kommt. Einen Tröster such ich – keinen find ich.


Communio (Jo. 19, 34)
Einer der Soldaten öffnete seine Seite mit einer Lanze, und sogleich floss Blut und Wasser heraus.

 


Oration

Gott, im Herzen Deines Sohnes, das unsre Sünden verwundeten, schenkst Du uns voll erbarmender Huld die unendlichen Schätze der Liebe; wir bitten Dich nun: laß uns durch die Huldigung unserer liebenden Hingabe an Ihn zugleich ein Werk würdiger Sühne entrichten. Durch Ihn, unsern Herrn Jesus Christus, Deinen Sohn, der mit Dir lebt und herrscht in der Einheit des Heiligen Geistes, Gott von Ewigkeit zu Ewigkeit. Amen.

 

 

 

 

 

 

2017  Fssp Linz  globbersthemes joomla templates